Finanzen – Teilhabe für Alle

Wir wollen unsere Bürgerinnen und Bürger nicht zusätzlich belasten.

Wir wollen die in vielen Bereichen erreichten Standards festigen.

Wir setzen uns für zukunftsfähige Entwicklungen ein..

Corona hat zu einem Einbruch der Wirtschaftsleistung geführt, wie er in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland noch nicht zu verzeichnen gewesen ist. Insbesondere die damit verbundenen Rückgänge im Bereich der Einkommens- und Gewerbesteuer stellen vor allem die Kommunen vor große Herausforderungen.

Es gilt somit, gerade in Zeiten knapper Kassen besonders darauf zu achten, dass sich soziale Nachteile nicht verschärfen oder verstetigen, sondern ausgeglichen werden.

Wir wollen uns dort stark machen, wo wir dies unmittelbar beeinflussen können. Der sparsame Umgang mit Finanzen heute sichert unsere Handlungsfähigkeit in Zukunft.

Wir werden besonders darauf achten, Gebührenerhöhungen zu vermeiden und dort, wo sie unumgänglich sind, sozial ausgewogen zu gestalten.

Trotz Krisenzeit darf die Entwicklung unserer Stadt nicht stillstehen. Die zurückgehende Wirtschaftsleistung fordert jetzt in hohem Maße ein gemeinsames Handeln von Bund, Land und Kommunen. Wir müssen heute Geld in die Hand nehmen und in Gebäude, Straßen, Umwelt und Technik investieren. Damit unterstützen und beschleunigen wir den Aufschwung von Industrie, Handel und Gewerbe und sichern Arbeitsplätze.

Ohne Schulden wird dies nicht gehen, aber sie werden dann Zustimmung finden, wenn sie für zukunftsfähige Investitionen verwendet werden, die den nächsten Generationen zugutekommen.

Scroll to Top